Kranheiten behandeln und besprechen

Neurodermitis besprechen » Behandlung auch am Telefon mit Bild

Neurodermitis `besprechen´ ist eine natürliche Behandlung (Therapie) zum Loswerden von Neurodermitis, indem ein Besprecher die Neurodermitis mittels eines Spruches bespricht.

Neurodermitis bespreche ich bei Babys, kleinen Kindern, Jugendlichen und bei Erwachsenen.

Übersicht:
 Neurodermitis besprechen lassen in Neubrandenburg
Fernbehandlung
Behandlungskosten
Empfehlungen
Erfahrungen
Selbsthilfe
Neurodermitis selbst besprechen

 

Neurodermitis besprechen lassen in Neubrandenburg

Zur persönlichen Behandlung und Besprechung von Neurodermitis finden Sie mich in
17033 Neubrandenburg, Schwedenstraße 25
Frank Schnigge, Tel. 0172 3061851

Termin vereinbaren

 

Fernbehandlung

Auf Wunsch behandle ich Neurodermitis über die Ferne. Vor Beginn der Behandlung senden Sie mir bitte einige Informationen, siehe: Was brauche ich zur Fernbehandlung?

Behandlung am Telefon (0172 3061851)
Behandlung per WhatsApp
Behandlung per FB-Messenger
Behandlung per Telegram

Vor Beginn der Kommunikation lesen Sie bitte auch meine Angaben zum Datenschutz.

 

Behandlungskosten

Ihre Kosten zum Besprechen von Neurodermitis in meiner Praxis regeln sich durch die Gabe eines freiwilligen Geldbetrages, der Ihren Einkommensverhältnissen entsprechen sollte.
Für Hausbesuche und Fernbehandlungen von Kindern und sozial schwachen Menschen gewähre ich selbstverständlich Nachlass.

Preise
• in Praxis: 20€ – 50€ je Sitzung
• bei Hausbesuch: 50€ je Sitzung
• bei Behandlung über Foto, Telefon, WhatsApp: 50€ je Sitzung

Weitere Ausführungen zu den Preisen finden Sie unter: Was kostet Besprechen?

 

 


 

Empfehlungen – Neurodermitis

Neurodermitis wird 3 mal durch Besprechen behandelt. Ich empfehle Ihnen, nach der Behandlung ganz normal Ihrem Alltag zu folgen. Sehen Sie die Neurodermitis im Spiegel oder macht sich sie sich durch Hitze oder Jucken bemerkbar, dann sagen Sie innerlich: “Auch das geht vorbei!” und werfen Ihre Neurodermitis symbolisch (im Geiste) in einen Fluss und danken, dass Sie geheilt sind! Lenken Sie danach Ihre Aufmerksamkeit wieder auf andere Dinge, indem Sie tun, was im Tagesablauf zu tun ist oder Sie tun endlich, was Sie schon immer gern machen wollten.

 


 

Erfahrungen – Neurodermitis

Meine Erfahrungen mit dem Besprechen von Neurodermitis zeigen, dass das Besprechen bei Babys, kleinen und großen Kindern und Erwachsenen oft wirkt. Manchmal schicken auch Hautärzte ihre Patienten zu einem Besprecher, was auf positive Erfahrungen mit dem Besprechen hindeuten könnte.

In einigen Fällen werden Betroffene ihre Neurodermitis leider nicht oder nur nach Änderung der Lebens- und Essgewohnheiten los. Hierbei kann es sich beispielhaft um Babys handeln, die künstliche Ersatzmilch trinken oder wo die Mutter gern Milch, Käse, Joghurt, Quark und Scholkolade verzehrt und dem Baby beim Stillen unbewusst über die Muttermilch diese Nahrung mit verfüttert. Auch kleine und große Kinder und Erwachsene sollten freiwillig auf Kuhmilch, Käse, Joghurt, Quark und Süßigkeiten (Zucker und künstlichen Ersatzzucker) verzichten, um Hautreizungen zu meiden. Das menschliche Verdauungssystem verträgt diese Stoffe oft nicht und will einen Teil davon über die Haut ausscheiden.

Erfahrungen und Beobachtungen der Natur lehren uns, mit dem Baby und den Kindern so oft und so lange wie möglich körperlichen Kontakt zu halten und auch mit ihm zusammen in einem Bett zu schlafen. Rehe, Wildscheine, Hasen, Bären und viele andere Säugetiere schlafen mit ihrem Nachwuchs zusammen. Nur menschliche Eltern kommen auf die absurde Idee, ihr Baby oder kleines Kind in ein separates Kinderzimmer abzuschieben.
Die Haut ist unser größtes Kontaktorgan und Kinder gehören zu ihren Eltern, auch wenn ihnen Werbung und Gesellschaft etwas anderes vorgaukeln.

 


 

Selbsthilfe – Neurodermitis

Obwohl viele Eltern und von Neurodermitis Betroffene oft verzweifeln, können sie ihrem Baby oder Kind oder sich selbst als Erwachsenen helfen, denn es gilt immer der Grundsatz von Ursache und Wirkung. Da es auch für Neurodermitis Ursachen gibt, kann man diese meiden, und wenn man diese Ursachen nicht mehr füttert, werden langfristig die Wirkungen an der Haut verschwinden.

für Babys

Lieben Sie Ihr Baby, stehen Sie zu Ihrem Baby und tragen Sie es so oft wie möglich mit sich herum und schlafen Sie zusammen mit ihm in einem Bett. Die stillende Mutter sollte Milchprodukte, Käse, Zucker und künstlichen Zucker meiden. Es sollte auch keine künstliche Ersatzmilch zum Stillen verwendet werden.
Mutter und Vater sollten gut miteinander umgehen, da das Baby Konflikte und auch eventuelle Trennungskonflikte spürt und mit seiner Haut darauf reagiert.

für kleine und große Kinder

Lieben und stehen Sie zu 100% zu Ihrem Kind. Lassen Sie kleine und auch größere Kinder mit bei Ihnen im Bett schlafen und kuscheln Sie so oft wie möglich mit ihnen. Kinder sollten Milchprodukte, Käse, Zucker und künstlichen Zucker meiden und viel Wasser trinken.
Mutter und Vater sollten gut miteinander umgehen, da das Kind Konflikte und auch eventuelle Trennungskonflikte spürt und mit seiner Haut darauf reagiert.

für Erwachsene

Lieben Sie sich selbst, nehmen Sie sich endlich selbst an!
Sie sind, der Sie sind und Sie sind nur Der, der Sie sind!
Das Kindesalter ist bereits vorbei! Sie sind nicht Ihre Mutter, Sie sind nicht Ihr Vater, Sie sind auch nicht Ihr Chef! Sie sind Sie!

Schreiben Sie sich folgenden Zettel und legen Sie ihn bei Ihren Blusen, Hemden oder Pullovern in den Schrank:
(Ihr Name) …, sei aufrecht, locker und leicht beschwingt!
(z.B. Frank, sei aufrecht, locker und leicht beschwingt!)
Lassen Sie diesen Zettel im Schrank liegen, denn Ihr Wunsch (Fluid) ist auf dem Zettel gespeichert und überträgt sich auf Ihre Bekleidung und beim Tragen der Sachen wirkt der Wunsch unbewusst auf Sie selbst.

Morgens nach dem Aufstehen stellen Sie sich aufrecht hin, legen Ihre Hand auf die Brust und sprechen den folgenden Satz mehrere Male laut in sich selbst hinein:
Ich liebe und akzeptiere mich von ganzem Herzen!
Ich liebe und akzeptiere mich von ganzem Herzen!
Ich liebe und akzeptiere mich von ganzem Herzen!

Durch regelmäßige Anwendung ändert sich in Ihnen etwas, was auch Wirkungen nach außen hervorbringen wird.
Reden Sie mit niemandem darüber, was Sie wegen Ihrer Neurodermitis machen wollen oder machten.

 


 

Neurodermitis selbst besprechen

Am Tage des Vollmond und an den folgenden 20 Tagen (ges. 21 Tage) beten Sie vor dem Einschlafen innerlich zu Gott und sprechen mit Jesus Christus und wünschen sich, dass die Neurodermitis geschwunden und Ihre Haut heil und gesund ist! Nach dem Aufstehen pieseln Sie morgens in ein Glas und schütten den Urin an die Wurzel einer Birke und sprechen dabei andächtig folgenden Spruch:
So, wie die Birke mein Wasser nimmt, so nimmt Gott die Neurodermitis von mir! Im Namen Gottes, des Vaters, des Sohnen und des heiligen Geistes!
So, wie die Birke mein Wasser nimmt, so nimmt Gott die Neurodermitis von mir! Im Namen Gottes, des Vaters, des Sohnen und des heiligen Geistes!
So, wie die Birke mein Wasser nimmt, so nimmt Gott die Neurodermitis von mir! Im Namen Gottes, des Vaters, des Sohnen und des heiligen Geistes!

Anmerkungen
1. Um die Ausführung einfacher zu gestalten, suchen Sie schon vorher einen Ort mit einer Birke, den Sie morgens leicht erreichen können. Meiden Sie eine Birke, die auf dem Weg zur Arbeit oder dem Schulweg liegt.
2. Lockern Sie die Erde nahe der Wurzel etwas auf, sodass Ihr Wasser besser aufgenommen werden kann.
3. Reden Sie mit niemandem darüber, was Sie machen wollen oder machten.

 

Ich möchte mich auch hier nochmals für das angenehme Klima während der Sitzungen und für die Dankbarkeit der Behandelten bedanken.

Danke für Ihre Aufmerksamkeit und ich freue mich auch weiterhin auf gutes Gelingen.

Rufen oder schreiben Sie mich an,

Ihr Frank Schnigge